Vitra Workbays

Vitra denkt mit dem «New Office Concept» das Büro neu. Wichtiger Bestandteil dieses Konzepts sind die Workbays der französischen Designer Ronan und Erwan Bouroullec. Mé hat ein Konzept entwickelt, dieses Lebensgefühl exemplarisch erleb- und sichtbar zu machen. Entstanden ist: «The 48h Workbays Experiment». Als Grundlage für die Publikation haben wir das System Workbays 48 Stunden an uns selbst getestet. Die Bilder der Zürcher Fashion- und Portrait Fotografin Claudia Klein «dokumentieren» dieses Experiment auf humorvoll überspitzte Art und Weise als Teil der Publikation.

Workbays bilden jeweils einen zentralen Lebens- bzw. Rückzugsort einer Bürolandschaft. Also haben wir die gesamte Publikation aus der Mitte heraus entwickelt. In der Titel- und Headline Typografie fiel die Wahl auf den  Web-Font «Px Grotesk» vom Schweizer Schriftgestalter Nicolas Eigenheer in Verbindung mit der V Futura. Die Publikation selbst ist in drei Kapitel in Form eigenständiger Booklets unterteilt. Das Textbook «Read» enthält die Informationen zu den Designern, das Workbook präsentiert die «Workbays» klar und übersichtlich und das Lookbook «Look» mit den Bildern von Claudia Klein.